Elektromobilität

Dominik Kuhlmann, Geschäftsführer Autohaus Friedrich Hoffmann

Was haben Digitalisierung und Elektromobilität gemein? Für viele Menschen ist beides noch in weiter Zukunft. Dabei hat die Zukunft längst begonnen und lässt sich auch nicht mehr aufhalten. Das Besonderer an der Automobilindustrie ist, dass beide Themen zusammenkommen. Der Wagen wird zum rollenden Computer mit Vollvernetzung und Elektroantrieb.

Veränderungen hat es schon viele gegeben in der Branche. Mal kleinere, wie die Einführung von ABS und ESP Systemen, mal größer wie der Umstieg von der Pferdekutsche auf den benzinbetriebenen Antrieb. Und jetzt stehen wir weder an einer großen Schwelle, bzw. sind eigentlich schon längst darüber gegangen, nur die Auswirkungen bekommen wir jetzt erst zu spüren.

Eigentlich geht es doch immer um Mobilität. Wie komme ich von A nach B. Komfortabel, schnell, bequem? Ist es dabei nicht egal, was für einen Antrieb man dafür nutzt?

Ist es. Allerdings ist unsere Wirtschaft gewohnt seit Jahrzehnten Verbrenner zu produzieren, zu reparieren und zu warten. Das ist gelernte Praxis, benötigt viele Teile, beschäftigt dadurch viele Menschen und das selbst nach dem eigentlichen Produktionsprozess noch. Ein tolles System auf dem auch ein Teil unseres Wohlstandes fußt. Und jetzt soll all das vorbei sein, so zumindest wird es häufig dargestellt. Manche Menschen vergleichen diese Veränderung mit der des Kohleausstieg, oder als tiefgreifenste Veränderung der Branche überhaupt. Superlativen ließen sich bestimmt noch weitere finden, aber Fakt ist, es gibt eine Veränderung. Eine Verlagerung weg vom reinen Verbrennungsmotor hin zu einem Drei Vier oder Fünfklang. Diesel, Benziner, Elektro, Gas, oder auch Wasserstoff. Auch wenn einige Hersteller sagen, Sie steigen aus der Verbrennerproduktion aus, ein paar Jahr haben wir da noch. Wieder andere setzen nur auf Elektroantrieb, ich glaube die Branche forscht genau so am Wasserstoffantrieb und weiteren Möglichkeiten. Im Moment ist vieles was lange Jahre fest stand in Bewegung gekommen. Ist das schlimm, nein. Müssen wir Angst haben, nein. Aber wir müssen uns auf Veränderung einlassen. Oder anders formuliert, wir dürfen Sie mitgestaltung. Die Zukunft will gestaltet werden und zwar von uns. Andere sind ja auch nicht da.

Aber was heißt das ganze jetzt für uns? Als Sauerländer habe ich per Definition schon einmal ein Problem mit Veränderung. Auch wenn das gar nicht stimmt, wir stehen Neuem nur erst einmal etwas skeptischer gegenüber als Andere. Und das ist auch gut so. Bevor wir nämlich das Gottvertrauen unserer kölschen Nachbarn haben „et hät noch immer jut jejangen“, prüfen wir lieber einmal mehr. Welche Auswirkung welche Entwicklung auf uns hat. Und jetzt wird es konkret.

Elektroautos gibt es schon einige Zeit auf dem Markt, waren aber eher Ladenhüter und etwas für eingefleischte Ökos. Aber jetzt wo eine Greta als Star gefeiert wird, Plastik krank macht und Nachhaltigkeit angesagt ist kommt Bewegung in die Sache. Dazu gerät die Politik noch dermaßen unter Druck, dass die neue Technologie finanziell unterstützt wird und plötzlich gibt es einen wahren run auf alles mit einer Batterie unterm Auto.

2020 wird das Jahr der Elektromobilität! Warum ich das behaupte? Weil meine Glaskugel das sagt. Nein im Ernst. Durch die Subventionen und Anreize der Hersteller und der Politik werden E-Fahrzeuge teilweise günstiger als Verbrenner, dazu kommen eine Vielzahl an neuen Modelle auf den Markt und die Nachfrage ist groß. Alleine seit Jahresbeginn sind die Neuzulassungen in dem Bereich deutlich gestiegen und die Auftragsbücher sind noch gut gefüllt. Jetzt gibt es nur einen Harken, was ist mit den Ladesäule , wachsen die auch mit? Gegenfrage: Gab es bei den ersten Verbrennern genügend Tankstellen? Ich glaube nicht. In dem Fall bestimmen Angebot und Nachfrage das Verhalten, laden kann man sein E-Fahrzeug an jeder haushaltsübliche Steckdose. Es wird noch ein paar Herausforderungen beim Bezahlmodus der einzelnen Anbieter geben, aber ich bin davon überzeugt, dass das eine Frage der Zeit ist und wir in zwei Jahren über unsere heutigen Gedanken nur müde lächeln können. Also Produkte gibt es genug, Infrastruktur wächst noch, geht aber schon, Kaufanreize passen auch, ja dann kann es doch losgehen. Auf auf zum nächsten Händler und lassen Sie sich elektrisieren.

Durch den Vorsprung durch Technik entsteht Freude am Fahren, nichts ist unmöglich.

In dem Sinn, gestalten Sie den Wandel mit.

Dominik Kuhlmann
Geschäftsführer
Autohaus Friedrich Hoffmann

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Elektromobilität
im Autohaus HOFFMANN.

Der neue ID.3. Elektromobiliät, die Sie weiterbringt.

Der neue reinelektrische Volkswagen ID.3 ist wegweisend für die Elektromobilität im Hause Volkswagen. Sein markantes Design trifft auf alltagstaugliche Reichweiten mit elektrisierender Leistung. Vor der Arbeit die Kinder zur Schule bringen und abends nach der Arbeit wieder nach Hause fahren? – Für die Batterien im ID.3 ist das mit einer Batterieladung überhaupt kein Problem. Das schafft jede der drei möglichen Größen (45 kWh, 58 kWh, 77kWh). Mit der ID.Familie sind Reichweiten von 330 bis 550 km¹ realisierbar.

Lassen Sie sich schon jetzt von der Elektromobilität faszinieren und sprechen Sie uns bei Interesse an!

Elektromobilität. Alltagsfahrten sind mit dem ID.3 von Volkswagen reinelektrisch umsetzbar. Bei Fahrten von täglich 50 km, müssen Sie maximal 1-2 mal die Woche laden. Und das machen Sie bequem nachts.
Für Alltagsfahrten. Der neue ID.3.

Alltagsfahrten sind mit dem ID.3 von Volkswagen reinelektrisch umsetzbar. Bei Fahrten von täglich 50 km, müssen Sie maximal 1-2 mal die Woche laden. Und das machen Sie bequem nachts.

„Die Kinder schnell in die Schule fahren und dann ab ins Büro!“

Elektromobilität. Besuchen Sie mit Ihrem ID.3 Ihre Verwandte am Wochenende und verbinden Sie es mit einem Kurztrip. Mit dem ID.3 lassen sich auch auf den Autobahnen auf Basis der größeren Batterieoptionen Realreichweiten2 um 400 km erzielen.
Für Kurzurlauber. Der neue ID.3.

Besuchen Sie mit Ihrem ID.3 Ihre Verwandte am Wochenende und verbinden Sie es mit einem Kurztrip. Mit dem ID.3 lassen sich auch auf den Autobahnen auf Basis der größeren Batterieoptionen Realreichweiten² um 400 km erzielen.

„Einen Kurzurlaub zu Ostern oder Verwandte besuchen.“

Elektromobilität. Und wollen Sie doch mal eine längere Strecke mit Ihrem E-Auto fahren, dann können Sie während des Ladevorgangs einen Spaziergang oder eine größere Pause machen. Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit mit einem Mietwagen-Service sich für solche Anlässe ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor zu mieten.
Für Urlauber. Der neue ID.3.

Und wollen Sie doch mal eine längere Strecke mit Ihrem E-Auto fahren, dann können Sie während des Ladevorgangs einen Spaziergang oder eine größere Pause machen. Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit mit einem Mietwagen-Service sich für solche Anlässe ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor zu mieten.

„Bei längeren Strecken einfach Pause machen und aufladen.“

Der neue ID.3. Elektrisiert Sie. Begrüßt Sie.

Das ID.Light spricht visuell mit Ihnen und hilft mit dem Navigationssystem entspannter durch den Verkehr. Es empfiehlt Ihnen mit Licht und blinkenden Richtungsindikatoren, die Spur zu wechseln. Außerdem warnt es Sie und navigiert Sie aus Situationen heraus, falls Sie sich auf der falschen Spur befinden sollten.

Mit dem AR Head-up-Display werden nützliche Infos direkt ins Blickfeld der Windschutzscheibe übertragen, um Ihnen die Fahrt noch entspannter und angenehmer zu bereiten. Das Fahrgeschehen auf der Straße wird eins mit der Projektion auf der Scheibe.

Hallo ID. – Das sind die Worte, die Ihnen ab sofort alles im Innenraum erleichtern werden. Sprechen Sie mit Ihrem ID.3 und lassen Sie dabei den Blick auf die Straße.

Lassen Sie sich schon jetzt von der Elektromobilität faszinieren und sprechen Sie uns bei Interesse an!

Elektromobilität bei HOFFMANN. Der ID.3 das Elektroauto von Volkswagen in der Sonderedition First Edition. Jetzt bei Ihrem Autohaus Hoffmann sichern.
Nur für kurze Zeit. Der ID.3 in der 1ST Edition.

Erster sein – Dank der exklusiven Details der ID.3 1ST. Angefangen beim 1ST-Badge und dem ausdrucksstarken Design im Heckbereich, der 1ST-Lenkradspange und Pedale im Play & Pause Design, bis hin zum Willkommensbildschirm mit spezieller Begrüßung. Das sind die Highlights Ihrer Sonderedition, mit der Sie dank des Ladedienstes „We Charge“ im ersten Jahr in Europa gratis tanken können und somit als erster die Elektromobilität im Hause Volkswagen erleben.

Erleben Sie die 1ST Edition des ID.3 selbst und sichern Sie sich in wenigen Schritten Elektromobilität.

¹ Prognosereichweite für das Durchfahren der Zyklen nach der Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure (WLTP) auf dem Rollenprüfstand (kein Serienstand). WLTP-Reichweitenwerte für Serienfahrzeuge können ausstattungsbedingt abweichen. Die tatsächliche Reichweite weicht in der Praxis abhängig von Fahrstil, Geschwindigkeit, Einsatz von Komfort-/Nebenverbrauchern, Außentemperatur, Anzahl Mitfahrer/Zuladung, und Topografie ab. Je nach Nutzungsprofil werden 80% der Fahrer dennoch zwischen 230 und 330 km bei der kleineren Batterievariante (45 kWh, netto), zwischen 300 und 420 km bei der mittleren Batterievariante (58kWh, netto) und zwischen 390 und 550 km bei den größten Batterievariante (77kWh, netto) ohne nachzuladen fahren können.

² Die tatsächliche Reichweite weicht in der Praxis abhängig von Fahrstil, Geschwindigkeit, Einsatz von Komfort-/Nebenverbrauchern, Außentemperatur, Anzahl Mitfahrer/Zuladung, und Topografie ab. Eine Orientierung bietet für das jeweilige Fahrzeug die genannte Reichweitenspanne, welche voraussichtlich 80 % unserer Kunden im Jahresmittel erreichen werden. Die untere Grenze der Spanne deckt hierbei auch Fahrten bei moderaten Autobahngeschwindigkeiten sowie Fahrten bei tiefen Außentemperaturen im Winter ab.

Kontaktformular

(*)Pflichtfelder.

Aktuelle Angebote

VW Crafter 30 Kasten „EcoProfi“

Der Volkswagen Nutzfahrzeuge Crafter „EcoProfi“ jetzt zu attraktiven Konditionen ohne Sonderzahlung! Angebot bis zum 30.09.2020 gültig. (Kraftstoffverbrauch* in l/100 km innerorts: 7,9; außerorts: 7,2; kombiniert: 7,5. CO2-Emissionen kombiniert: 196 g/km.)

VW Gebrauchtwagen

Entscheiden Sie sich für einen ausgewählten Volkswagen Gebrauchtwagen mit 0,00 %-Sonderfinanzierung und attraktiven Raten bei Ihrem Autohaus Friedrich Hoffmann. Jetzt anrufen und Probefahrt vereinbaren!

VW Neuwagen-Angebote für Gewerbetreibende

Sichern Sie sich Ihr attraktives Gewerbeleasing-Angebot. Der VW Golf „United“ und der VW Passat Variant Elegance mit bereits enthaltener Ausstattung wie z.B. Navigationssystem, LED-Scheinwerfer, Einparkhilfe, Fahr-/ Spurhalteassistenten u.v.m.! (Kraftstoffverbrauch* in l/100 km innerorts: 4,5; außerorts: 3,6; kombiniert: 4,0. CO2-Emissionen kombiniert: 104 g/km. Effizienzklasse: A+)